Willkommen

Bild Gepostet am Aktualisiert am

Herzlich Willkommen bei der Fahrschule Schwarz in Langen!

Willkommen

Seit 1986 (also schon 30 Jahre) bilden wir Fahranfänger für das sichere Fahren im Straßenverkehr aus.

Wir bieten dir eine erstklassige Ausbildung in den Klassen B, BE, BF17, A, A1, A2 und AM. Bei uns stehen die qualitative Ausbildung und der Kundenservice im Vordergrund, aber das sagen ja viele. Wir laden dich ein, uns zu besuchen und dich von unseren Leistungen, Fahrzeugen und Lehrern zu überzeugen.

Fahren soll Spaß machen und wir möchten, dass du dich sicher und unfallfrei auf den Straßen bewegen kannst. Daher unterstützen wir dich engagiert beim Lernen, Anträge ausfüllen und bei den Prüfungen. Laut statistischer Erfassung sind unsere Ausbildungsergebnisse in der Theorie und Praxis überdurchschnittlich gut.

Sie haben den Führerschein schon in der Tasche, spielen aber mit dem Gedanken einen Motorradführerschein zu machen? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Wir beraten Sie gerne.

Ihren Führerschein haben Sie vor vielen Jahren gemacht und sind seitdem kaum gefahren? Dann nehmen Sie doch ein paar Auffrischungsstunden und erneuern Sie ihre Fahrpraxis.

Auf unserer Facebookseite erfährst du Nützliches rund ums Auto und kannst dich über die aktuelle Theoriestunden informieren.

Informiere dich unverbindlich auf unserer Homepage, rufe uns an oder komm direkt vorbei. Wenn du dich für unsere Fahrschule interessierst, komme einfach montags oder donnerstags ab 16.30 Uhr in den Schulungsraum. Du findest uns hinter dem Hallenbad/ in der Nähe des SSG-Sportplatzes an der Rechten Wiese 18. Eine vorherige Anmeldung und das Mitbringen von Unterlagen sind nicht nötig. Wir begleiten dich von der Anmeldung bis zur Prüfung und stehen dir auch darüber hinaus als kompetenter Ansprechpartner zur Seite.

Wir freuen uns auf dich! – Sabine und Hubert Hentschel

RICHTIG ODER FALSCH: Auf der Autobahn muss ich mindestens 60 km/h fahren.

Gepostet am Aktualisiert am

Geschwindigkeit auf der AutobahnFalsch. Es dürfen nur Fahrzeuge die Autobahn benutzen, die durch die Bauart bedingt schneller als 60 km/h fahren können. Bei schlechtem Wetter oder starkem Verkehr kann die Geschwindigkeit dann auch mal unter 60 km/h liegen. Prinzipiell darf man auf der Autobahn also auch langsamer fahren. Man darf aber durch seine Geschwindigkeit andere Fahrer nicht behindern oder gefährden.

Wie verhalte ich mich richtig gegenüber einer Kolonne?

Gepostet am

Wie verhalte ich mich richtig gegenüber einer Kolonne? Nicht nur Fahranfänger, auch routinierte Autofahren wissen oftmals nicht, wie sie sich gegenüber einer Kolonne verhalten müssen. Darf man überholen? Darf man sich zwischen den Fahrzeugen einfädeln?

Eine Kolonne, oder auch geschlossener Verband, erkennt man oftmals am einheitlichen Aussehen – z.B. Kolonnen von der Polizei. Ein anderes Erkennungsmerkmal ist die blaue Flagge, die die Fahrzeuge tragen. Das letzte Fahrzeug erkennt man einer grüne Flagge, am gelben Blinklicht oder einer Warntafel.

Eine Kolonne gilt als ein Fahrzeug. Dabei müssen mindestens drei Fahrzeuge hintereinander fahren. Dann ist es egal, welche Fahrzeuganzahl die Kolonne hat. Ob 3, 7 oder 13 Fahrzeuge – sie gelten im Verkehr immer als eins. Meistens  wird ab 15 Fahrzeugen eine neue Kolonne gebildet. Als geschlossener Verband dürfen alle Fahrzeuge z.B. auch bei Rot über die Ampel fahren, wenn das erste  Fahrzeug es noch bei Grün geschafft hat. Die Kolonne darf also stets zusammen bleiben. Das gilt auch im Kreisverkehr, an Kreuzungen oder beim Reißverschlussverfahren.

In eine Kolonne reinquetschen ist nicht erlaubt, aber überholen ist gestattet. Voraussetzt man überholt die ganze Kolonne in einem Rutsch.

Einer Kolonne muss man nur Platz machen, wenn diese mit Blaulicht und Martinshorn unterwegs ist. Im Falle eines Staus ist idealerweise schon eine Rettungsgasse frei.

Aber Achtung! Wer sich jetzt denkt: „Super, dann bilden wir zum nächsten Geburtstag oder bei der anstehenden Hochzeit einfach selbst eine Kolonne!“, der muss sich leider eine Genehmigung besorgen. Die wird, wenn überhaupt, bei Veranstaltungen mit über 30 Fahrzeugen ausgestellt und ist dann kostenpflichtig.

Das richtige Verhalten gegenüber Kolonnen wird auch in der Theorieprüfung abgefragt werden😉

Hast du noch Fragen zum Kolonnenverkehr? Dann schreib deine Frage in die Kommentare!

Ready steady stop!

Gepostet am

BremswegDie Fragebögen sind immer voll mit Schildern, Zahlen und Formeln, die manchmal gar nicht so einfach zu merken und auseinander zuhalten sind. Wie ist das z.B. mit dem Bremsweg?

Der Bremsweg ist die Strecke, die von Beginn des Bremsens bis zum kompletten Stillstand des Fahrzeugs gebraucht wird. Das können einige Meter sein (eher unwahrscheinlich) oder auch hunderte Meter.

Die Formel die im Fragebogen abgefragt wird, ist eine Faustformel:

Bremsweg

 

 

Wenn ein Fahrzeug mit einer Geschwindigkeit von 100 km/h bremst, beträgt der Bremsweg 100 Meter.

Da der tatsächliche Bremsweg stark von Straßenbelag, Witterungsbedingungen, dem Fahrzeug und des Abriebs der Bremsen abhängt, kann der Bremsweg auch deutlich länger sein, als mit der Faustformel errechnet. Diese hilft nur bei der Vereinfachung der Rechnung, damit jeder schnell rausfinden kann, wie wievle Meter er bis zum Stillstand brauchen würde.

Diese Gegenstände gehören im Winter in dein Auto

Gepostet am Aktualisiert am

Kratz kratz kratz: ein Eiskratzer gehört im Winter unbedingt ins Auto
Kratz kratz kratz: ein Eiskratzer gehört im Winter unbedingt ins Auto

Auch wenn die Tage noch warm sind, wird es nachts schon empfindlich kühl. Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt dein Auto für den Winter vorzubereiten. Neben einem gründlichen technischem Check und Winterreifen, erleichtern vor allem Kleinigkeiten das sichere Fahren.  Neben dem morgendlichen Freikratzen können auch längere Staus unter Umständen gefährlich für dich werden. Denn wenn du lange stehen musst, kann nicht die ganze Zeit der Motor laufen. Sonst löst sich der Stau auf und dein Benzi ist leer.

Der frühe Vogel sorgt schon im Herbst vor. Bevor der erste Schnee kommt, kannst du dein Auto schon mal mit den wichtigsten Gegenständen für die kalte Jahreszeit ausstatten:

Die Basics:

– Handschuhe
– Eiskratzer – gehört in jedes Auto, auch wenn ihr eine Abdeckfolie habt, die Seitenfenster müssen auch frei sein
– Anti-Frost-Spray oder die DIY-Variante: Wasserflasche mit Frostschutz drin – befreit die Scheibe schnell von Frost und man kratzt nicht so lange. Die Flasche kann im Auto liegen bleiben, aber bitte nicht trinken😉
– Protipp: Handyladekabel für den Zigarettenanzünder
– Handbesen, um feinen Schnee abzukehren

Im Stau:
– ein Survivalpack für Staus im Winter: eine Packung Cracker oder Nüsse; eine warme Decke; Taschenlampe (auch eine gute Geschenkidee für den bestandenen Führerschein)

Cooler Ampelroboter regelt den Straßenverkehr

Gepostet am Aktualisiert am

roboter-regelt-den-verkehrWar das jetzt noch dunkelgelb oder schon rot? Wir sind uns selbst gegenüber da mal nicht so streng, es war sicherlich gelb und es hat eh keiner gesehen. Und wenn kein Rot-Blitzer reagiert hat, muss man auch nicht mit Konsequenzen rechnen.

Zum Glück kommt das Überfahren von roten Ampeln eher selten vor und bleibt meistens unfallfrei. Anders in Kinshasa. In der kongolesischen Hauptstadt kommt es immer wieder zu tödlichen Verkehrsunfällen. Zum Teil weil Ampeln ignoriert werden oder einfach nicht so zuverlässig funktionieren, wie wir es gewohnt sind. Aber auch weil bei einige Hauptverkehrsstraßen die Schlaglöcher repariert wurden. Da man nun nicht mehr langsam um die Löcher herum manövrieren muss, brettern viele Autofahrer einfach über die Straße ohne auf andere Verkerhsteilnehmer zu achten.

Damit man sich wieder sicher auf der Straße bewegen kann, setzt die Verwaltung von Kinshasa auf Verkehrsroboter. Die großen Metallmänner sollen an Hauptverkehrspunkten den Verkehr regeln. Solarbetrieben und für den Nachtverkehr mit Infrarotsensoren ausgestattet piepsen, blinken und heben den Arm, wenn die Autos stoppen sollen. Die Idee klingt erstmal interessant, aber warum braucht es dafür Maschinen? Können das nicht, wie bei uns, einfach Polizisten übernehmen?

Kinshasa, mit über 9 Millionen Einwohnern, hat ein stark unterentwickeltes Verkehrssytem. Täglichen werden die Straßen von Staus lahmgelegt. Nur wenige Straßen sind geteert und einen halbwegs funktionierenden öffentlichen Nahverkehr gibt es ebenfalls nicht. Polizisten gehen in diesem Chaos daher nahezu unter.

Die Roboter können dank ihrer Größe die Rot-Grün-Phasen übersichtlicher steuern und haben Kameras eingebaut, die erkennen wann die Autos halten. Durch die integrierte Technik können auch Verkehrssünder leichter überführt werden. Die Kamerabilder werden live in die Verkehrszentrale übertragen, sodass Verstöße leichter geahndet werden können. Das sorgt dafür, dass Autofahrer sich eher an die Verkehrsregeln halten und auch Fußgänger sicher die Fahrbahn überqueren können.

Der solarbetriebene Verkehrsroboter ist eine Erfindung des kongolesischen Verbandes „Frauen in die Technologieberufe“. Drei Frauen haben die Roboter mit dem Ziel entwickelt, vor allem Kinder ein sicheres Überqueren der Fahrbahn zu ermöglichen. Im ganzen Kongo gibt gerade einmal 74 Ampeln, auf einer Fläche so groß wie Westeuropa. Doch die Ampeln funktionieren nur unzuverlässig, da es viele Stromausfälle gibt.

Ein weiterer positiver Effekt ist, dass Verkehrsrowdys jetzt gezwungen sind ihre Strafen zu zahlen. Was in Deutschland durch die Städte und Gemeinden geregelt ist, ist im Kongo ein echtes Problem. Kaum jemand zahlt hier freiwillig das Bußgeld, die Konsequenzen scheinen gering.

Fun Fact: In einigen Teilen von Afrika heißen Ampeln nicht „traffic lights“ sondern „robots“.

Wie du dich bei einem Unfall richtig verhälst

Kurzmitteilung Gepostet am Aktualisiert am

Auto nach Unfall
Der Schaden am Fahrzeug ist ärgerlich, aber bleib ruhig und checke erstmal ob alle unverletzt sind.

Das wichtigste ist zugleich das schwerste: ruhig bleiben. Das ist natürlich gar nicht einfach. Gerade als Fahranfänger ist man nervöser als erfahrene Verkehrsteilnehmer. Und auch wenn du gar nicht Schuld am Unfall bist, weißt du nicht unbedingt sofort, was du als nächstes machen sollst.

Bleib ruhig und sichere als erstes die Unfallstelle. Tausch auf jeden Fall die Personalien mit dem anderen Fahrer aus und notiere sein Kennzeichen. Lass dich auf keinen Fall unter Druck setzen oder mit einer lahmen Ausrede – „Ich geb dir einfach 200€, soviel ist da eh nicht passiert“ – abspeisen.

Der tatsächliche Schaden kann z.B. von einem Gutachter beurteilt werden. Bei geringen Sachschäden (Lackkratzer, kleine Dellen) muß nicht zwingend die Polizei gerufen werden. Wurde jemand verletzt? Dann unbedingt die Polizei rufen und gegebenfalls den Notarzt. Zwar klärt die Polizei die Schuldfrage nicht, aber Sie prüft wer welchen Verkehrsverstoß begangen hat. Hat der andere etwa ein Stoppschild überfahren? Oder die rote Ampel nicht beachtet?

Wer in welchem Umfang haftet klärt deine Versicherung oder ein Gericht. In deinem eigenen Interesse solltest du die Unfallsituation mit möglichst vielen Skizzen, Fotos, Handyvideos und auch Zeugenaussagen dokumentieren können. Manchmal ist es nämlich nötig, die Fahrzeuge z.B. aus einer Kreuzung zu entfernen, um den Verkehrsfluß wieder herzustellen. Dann helfen Dir nachher deine Notizen.

Cooler Clip mit überraschender Botschaft

Video Gepostet am Aktualisiert am

Der 41-sekündige Clip zeigt einen Jugendlichen beim Aufstehen, in der Uni, beim Fussballtraining und später beim Feiern im Club. Das Ende kommt überraschend und macht nachdenklich.

Was meint ihr? Gelunge Ansprache für Fahranfänger oder wieder eins dieser belehrenden langweiligen Videos?

Quelle