wissenswertes

Cooler Clip mit überraschender Botschaft

Video Gepostet am Aktualisiert am

Der 41-sekündige Clip zeigt einen Jugendlichen beim Aufstehen, in der Uni, beim Fussballtraining und später beim Feiern im Club. Das Ende kommt überraschend und macht nachdenklich.

Was meint ihr? Gelunge Ansprache für Fahranfänger oder wieder eins dieser belehrenden langweiligen Videos?

Quelle

Willst du hier parken? – Ja, Nein, Vielleicht

Gepostet am Aktualisiert am

Parken in Deutschland
Draufklicken und das Bild öffnet sich vergrößert in einem neuem Tab.

Wer sein Schilderwissen testen will, findet hier ein tolles Beispiel aus Berlin. Na, wann dürft ihr wie parken? Achtung, Spoiler: die Antwort steht unten.

Also wie war das? Schilder liest man ja von oben nach unten: Das Halteverbot gilt für beide Richtungen und zwar von Montag bis Freitag von 6 – 7 Uhr und von 15 – 18 Uhr. Aber von 10 – 15 Uhr gilt das Halteverbot nur nach rechts. Ein- und Ausladen (eingeschränktes Halten) darf man aber immer. Anwohner oder Personen mit Parkscheinen dürfen in beide Richtungen parken, müssen aber die unterschiedlichen Zeiten beachten. Ja… echt auf einen Blick zu erfassen. Not.

Quelle: notesofberlin.com

Richtig oder Falsch: Auf der Autobahn muss man mindestens 60km/h fahren

Gepostet am Aktualisiert am

Falsch.

Hä? Aber in den Theoriebögen steht das doch?!

Wenn Wetter und Verkehr es zulassen, sollte man auf der Autobahn schneller als 60km/h fahren.
Wenn Wetter und Verkehr es zulassen, sollte man auf der Autobahn schneller als 60km/h fahren.

Nicht ganz, die Frage lautet „Wie hoch muss die bauartbedingte Geschwindigkeit sein, wenn man die Autobahn oder eine Kraftfahrstraße benutzen will?“. Und wenn du dir als Antwort schneller als 60km/h gemerkt hast, liegst du auch ganz richtig. Gefragt wird dabei aber nicht nach der Mindestgeschwindigkeit, sondern nach den bauartbedingten Voraussetzungen. Die findest du im Fahrzeugbrief/ -schein.  Darf dein Roller, Motorrad oder Auto überhaupt so schnell zu fahren? Wenn eine Höchstgeschwindigkeit von mindestens 61 km/h in den Fahrzeugpapieren eingetragen ist, darfst du mit deinem Fahrzeug auf die Autobahn. 

Wie schnell du fährst, kannst du aber selbst entscheiden. Dabei spielen Wetter und Verkehrslage eine wichtige Rolle. Problematisch wird deine Geschwindigkeit erst, wenn du durch langsames Fahren andere Verkehrsteilnehmer behinderst oder gefährdest. Wer sich also mit 130 km/h nicht sicher fühlt, kann beruhigt langsamer fahren. Denn deine Sicherheit geht vor.  
Übrigens: Brummis (40 t) dürfen höchstens 80 km/h fahren.

Dürfen Radfahrer entgegen einer Einbahnstraße fahren?

Gepostet am Aktualisiert am

Fahrrad frei - Einbahnstraße
Fahrrad frei – Einbahnstraße

Nur wenn unter dem roten Einfahrtverbotsschild der Zusatz „Fahrrad frei“ angebracht ist. Radfahrer die in eine Einbahnstraße ohne Zusatzschild fahren, müssen mit 20€ Strafe rechnen.

BOOM!

Gepostet am Aktualisiert am

Scheinbar kommt kein Actionfilm ohne explodierendes Auto aus. *gluckgluckgluck* , ein bisschen Benzin auf die Straße laufen lassen, eine Zigarette oder ein Feuerzeug dazu werfen, et voilà: Das Auto explodiert dramatisch und gefährlich. Aber stimmt das wirklich?

explosionEs stimmt zwar, dass Benzin brennt und sich Flammen besonders schnell ausbreiten, doch schon die Rauchbildung dauert 5 bis 10 Minuten. Aber reicht das tatsächlich schon für eine kinoreife Explosion?

Wer Physik langweilig findet, kann den Absatz überspringen.  Wer auf der nächsten Party mit unnützem Wissen angeben will liest weiter. Benzin kann nur explodieren, wenn ein Überdruck herrscht. Überdruck entsteht, wenn in einem Gefäß mehr Gas als Platz vorhanden ist. Im Fall vom Benzin bedeutet das: Verbranntes Benzin erzeugt Gas, dass sich immer weiter ausdehnt. Der Tank  füllt sich solange mit Gas, bis kein Platz mehr vorhanden ist. Dann gibt’s nur noch eine Lösung: Raum schaffen. BOOM! Es kommt zur Explosion. (Das wäre mal ein höchst anschaulicher Versuch für den Physikunterricht. Sagt mal jemand Herr Volpert Bescheid!) Konstruktionsbedingt wird der Druck im Tank aber abgelassen, sobald es gefährlich wird. (Das Auto hätte sich wohl nie durchgesetzt, wenn man ständig Angst haben müsste, in die Luft zu fliegen – siehe Hindenburg.) So kann gar kein Überdruck entstehen. Kein Überdruck, keine Explosion.

Obwohl ein brennendes Auto ungefährlich ist, sollte ein Brand schnell gelöscht werden. Denn durch die Rauchentwicklung können andere Verkehrsteilnehmer abgelenkt werden und weitere Unfälle entstehen.

Ein Auto kann also brennen, aber nicht explodieren. Das ist erstmal eine gute Nachricht, denn so kann man sich einem brennenden Unfallwagen nähern um mit einem Feuerlöscher die Flammen zu ersticken und eingeschlossene Menschen retten (und hat auch gleich eine Gelegenheit seinen Erste-Hilfe-Kurs anzuwenden. Man muss ja alles positiv sehen).

Versicherungstechnisch ist noch interessant, dass nur durch Brände verursacht durch die Elektrik,  von der Teilkasko übernommen werden. Wenn durch eine undichte Benzinleitung im Motorraum (merkt man am Benzingeruch IM Auto) ein Brand entsteht, zahlt die Versicherung nicht.

Also: Autos, auf die geschossen wird oder die angezündet werden, explodieren nicht – es sei denn sie haben Sprengstoff dabei (deshalb öfters mal die Handschuhfächer schauen).